Willkommen im Onikon

Bilder sind es, die das Leben prägen und uns in unserer emotionalen Wahrnehmung in fremde Welten und unbekannte Charaktere entführen können. Bewegte Bilder sind es, die uns die schönsten Reisen in ein anderes Leben ermöglichen. Seit über 30 Jahren gelingt uns in der Filminitiative Herdecke e.V., den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Herdecke diesen Ort der Illusion und Projektion zu erhalten. Kommen Sie doch (wieder) einmal zu uns ins Onikon.

Gabrielle – eine nicht ganz alltägliche Liebesgeschichte

Gabrielle – eine nicht ganz alltägliche Liebesgeschichte

Gabrielle ist 22, hat eine unbändige Lebensfreude und besucht den Chor im Kulturzentrum für Menschen mit Behinderung Les Muses. Sie liebt die Musik, hat ein ausgezeichnetes Gehör und singt für ihr Leben gerne. Zu ihrer Schwester Sophie hat sie einen besonders engen Kontakt. Oft holt Sophie Gabrielle ab und unternimmt etwas mit ihr: Sie gehen zum Friseur, zu Konzerten oder kochen zusammen. Beim Friseurbesuch erzählt Gabrielle Sophie auch von Martin, in den sie sich verliebt hat und der mit in ihrem Chor singt. Gabrielle hat das Williams-Beuren-Syndrom. Sie lebt zusammen mit anderen Menschen mit Behinderungen in einem Haus mit betreutem Wohnen. Zu ihrem Betreuer Laurent und ihren Mitbewohnern hat Gabrielle ein vertrautes Verhältnis. Tagsüber arbeitet sie in einem Büro, wo...

weiterlesen »

Über das Onikon

Über das Onikon

Seit über 35 Jahren ist das Onikon in Herdecke ein Programmkino von Bürgern für Bürger. Es ist kein kommerzielles und gewinnorientiertes Kino und auch keine kommunale Einrichtung mit städtischen Mitarbeitern, vielmehr wird es betrieben von der...

weiterlesen »

Neue Kinotechnik

Neue Kinotechnik

Seit April 2013 gibt es neben unserem jahrzehntealten 35mm-Filmprojektor einen neuen digitalen Projektor und den dazu notwendigen Server; die Digitalisierung hat nun auch bei uns im Onikon Einzug gehalten. Was bedeutet Digitalisierung im Kino?...

weiterlesen »

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

Die Filminitiative Herdecke e.V. ist Mitglied in drei Bundesverbänden: Der BV kommunale Filmarbeit e.V. ist ein Netzwerk der Filmkultur mit 140 Kommunalen Kinos, das die Genres Spielfilm, Kurzfilm und Dokumentarfilm gleichermaßen pflegt. Die AG Kino – Gilde e.V. ist...

weiterlesen »

Demnächst:

Vorstellungen