Willkommen im Onikon

Bilder sind es, die das Leben prägen und uns in unserer emotionalen Wahrnehmung in fremde Welten und unbekannte Charaktere entführen können. Bewegte Bilder sind es, die uns die schönsten Reisen in ein anderes Leben ermöglichen. Seit über 30 Jahren gelingt uns in der Filminitiative Herdecke e.V., den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Herdecke diesen Ort der Illusion und Projektion zu erhalten. Kommen Sie doch (wieder) einmal zu uns ins Onikon. >>> Über das Onikon

Marija

Marija

Die junge Ukrainerin Marija (Margarita Breitkreiz) verdient sich ihren Lebensunterhalt als Reinigungskraft in einem Hotel in Dortmund. Sie träumt von einem eigenen Friseursalon, mit dem sie sich selbstständig machen will. Monatlich legt sie etwas Geld beiseite, als eine fristlose Kündigung in dem Hoteljob ihr Ziel in weite Ferne rückt. Ohne Arbeit und finanziell unter Druck, sieht sie sich dazu gezwungen, nach anderen Möglichkeiten Ausschau zu halten, wie sie ihrem Traum von Unabhängigkeit näher kommen kann. Dabei ist sie bereit, ihre Lebensweise, ihre Freundschaften und zuletzt die eigenen Gefühle dem erklärten Ziel unterzuordnen. Die Aussicht auf ein eigenes Geschäft, auf ein Leben, in dem nicht andere den Ton angeben, verleiht ihr die nötige Entschlossenheit. Zurück in die Ukraine zu gehen,...

weiterlesen »

The Salesman

The Salesman

Fluchtartig müssen Emad und Rana (Shahab Hosseini  und Taraneh Alidoosti) ihre Wohnung verlassen. Durch eine Beschädigung des Fundaments droht das Haus einzustürzen. Ein Bekannter stellt dem jungen Paar seine leerstehende Wohnung zur Verfügung, ein seltener Glücksfall in einer dicht besiedelten Stadt wie Teheran. Als Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überrascht wird, erfahren sie, dass die Vormieterin neben persönlichen Gegenständen auch einen zweifelhaften Ruf hinterlassen hat. Rana weigert sich, die Polizei einzuschalten oder auch nur über den Vorfall zu sprechen. Also macht sich Emad selbst auf die Suche nach dem Täter. Zunehmend verstrickt sich das Paar in einem Geflecht aus Scham und Schuldzuweisungen und droht schließlich daran zu zerbrechen… — Mit einem cleveren Kunstgriff verknüpft der iranische Regisseur Asghar...

weiterlesen »

Demnächst:

Vorstellungen