Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens


Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens

Deutschland 1921

Regie: Friedrich Murnau


Dauer: 90 Min.

FSK ab 12 Jahre


Datum/Uhrzeit
Samstag, 15.09.2018 – 19:00


Filmwebseite: https://de.wikipedia.org/wiki/Nosferatu_%E2%80%93_Eine_Symphonie_des_Grauens

Filmkritik: Link wird in neuem Fenster geöffnet


Als Jubiläumsveranstaltung zum 40jährigen Bestehen der Filminitiative Herdecke e.V. zeigt das ONIKON den Stummfilm mit Live-Musik des Duos „Interzone Perceptible“.

Zum Inhalt: Thomas Hutter ist Sekretär eines Maklers in Wisborg und lebt dort glücklich mit seiner Frau. Eines Tages schickt ihn sein Chef auf eine Dienstreise nach Transsylvanien, um mit dem Grafen Orlok über den Kauf eines Hauses zu verhandeln. Erst in der Nacht begegnet Hutter dem seltsamen Schlossherrn, und dieser unterzeichnet den Vertrag. Als er am nächsten Morgen im Schloss erwacht, entdeckt er kleine rote Male an seinem Hals und ahnt, welchem Grauen er gegenübersteht. Orlok ist ein Vampir. Hutter verlässt fluchtartig das Schloss, denn er hat Angst, dass das Ungeheuer auf dem Weg zu seiner Frau ist.

Der Eintritt ist frei. Reservierung ist erforderlich.

________________________

Online reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Demnächst:

Vorstellungen