Yesterday

Jack Malik (Himesh Patel) ist ein leidenschaftlicher, doch leider genauso erfolgloser Singer-Songwriter, der es nicht aus seinem verschlafenen Heimatdorf an der Küste Englands herausschafft. Den Traum vom großen Durchbruch hat er längst begraben – nur seine Jugendfreundin Ellie (Lily James) hält unerschütterlich daran fest und unterstützt ihn mit all ihrer Leidenschaft.

Eines Tages wird Jack während eines mysteriösen weltweiten Stromausfalls von einem Bus angefahren. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, scheint zunächst alles wie immer. Beim harmlosen Dahinsingen eines eigentlich weltbekannten Songs muss Jack erst feststellen, dass seine Freunde noch nie etwas von den Beatles gehört haben, und kommt kurz darauf zu der unglaublichen Erkenntnis, dass die ehemals berühmteste Band der Welt und ihre zeitlos-genialen Klassiker aus dem Gedächtnis der gesamten Menschheit ausradiert wurden – nur nicht aus seinem.

Mit einem riesigen Fundus an unbekannten Welthits in der Tasche verzaubert Jack schnell sein ahnungsloses Publikum. Angetrieben von der kalt-schnäuzigen Managerin Debra (Kate McKinnon), wird er über Nacht vom Niemand zum Superstar. Aber was nützt ihm all der Ruhm, wenn das, was er liebt, zurückbleibt? Um Ellie nicht zu verlieren, muss Jack erkennen, wo er hingehört.

Der britische Regiestar Danny Boyle (u. a. „Slumdog Millionär“) inszeniert den opulent ausgestatteten Film mit viel Tempo und findet brillant komponierte Bilder und eine vor allem in den Songs oft extrem gelöste Stimmung, die stark an die Swinging Sixties erinnert.

In beeindruckender Weise setzt Danny Boyle seinen Hauptdarsteller in Szene. Der Newcomer Himesh Patel hat viel vom jungen Hugh Grant, obwohl er ihm äußerlich denkbar unähnlich ist. Jack ist ebenso liebenswert unbeholfen und verfügt über einen beachtlichen Charme, auch wenn er nicht gerade ein Frauenheld ist. Geradezu vorbildlich geht Himesh Patel mit den indischen Wurzeln seines Stars um: Er thematisiert sie nicht.

Vorstellungen im Onikon:

Dienstag, den 22.10.2019 um 20:00 Uhr

Mittwoch, den 23.10.2019 um 20:00 Uhr

Fotos: © 2019 Universal Pictures International

Demnächst:

Vorstellungen